Als unabhängiger Broker-Experte haben wir die besten Online-Broker unter die Lupe genommen. In unserem Online-Broker Vergleich finden Sie das beste Wertpapierdepot für Ihre individuellen Ansprüche und sparen an den Ordergebühren!

  • Online-Broker Gebühren national / international und pro Jahr
  • Kritische Testberichte mit aktuellen Bewertungen
  • Erfahrungsberichte echter Trader

Die besten Online-Broker im Vergleich

Ordervolumen
Euro
Order pro Jahr
Order
Anteil Order über Internet
Durchschnittl. Depotvolumen
Euro
Ordervolumen: 1000 € / Order pro Jahr: 12 Order
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
2,08 €
Kosten
pro Order
24,96 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
5,80 €
Kosten
pro Order
69,60 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
5,90 €
Kosten
pro Order
70,80 €
Kosten
Gesamt
Festpreis-Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
6,50 €
Kosten
pro Order
78,00 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
8,90 €
Kosten
pro Order
106,80 €
Kosten
Gesamt
Wertpapierdepot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
9,90 €
Kosten
pro Order
118,80 €
Kosten
Gesamt
DKB-Broker
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
10,00 €
Kosten
pro Order
120,00 €
Kosten
Gesamt
maxblue Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
10,90 €
Kosten
pro Order
130,80 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
10,90 €
Kosten
pro Order
130,80 €
Kosten
Gesamt
Wüstenrot Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
11,40 €
Kosten
pro Order
136,80 €
Kosten
Gesamt
comdirect Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
11,40 €
Kosten
pro Order
136,80 €
Kosten
Gesamt
Direkt-Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
11,65 €
Kosten
pro Order
139,80 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
15,00 €
Kosten
pro Order
180,00 €
Kosten
Gesamt
DepotPlus
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
25,00 €
Kosten
pro Order
300,00 €
Kosten
Gesamt
Depot HTX
588,00 €
Kosten
Depot p.a.
6,54 €
Kosten
pro Order
666,48 €
Kosten
Gesamt


* Kosten pro Jahr, berechnet auf Basis der aktuellen Konditionen vom 20.11.2017. Bei Wertpapiertransaktionen können zusätzlich zu den Bankgebühren fremde Spesen anfallen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Was ist ein Online-Broker?

Online-Broker VergleichDer Begriff Broker ist die englische Bezeichnung für einen Makler im Wertpapierbereich. Der Broker ist als Vermittler zwischen den Anlegern und dem Finanzmarkt tätig. Investoren können Aktien nicht direkt an der Börse kaufen und verkaufen, sondern sie müssen einen Aktienbroker einschalten. Der Broker nimmt die Aufträge von vielen Anlegern entgegen und gibt sie gesammelt an die Börse weiter. Als reiner Abschlussvermittler arbeitet ein Broker in fremdem Namen und auf fremde Rechnung. Andere Broker sind als Kommissionäre in eigenem Namen und auf fremde Rechnung tätig. In diesem Fall stellt der Broker die Aktienkurse selbst auf einem eigenen Markt. Bis zum Jahr 1998 gab es in Deutschland amtlich zugelassene und freie Börsenmakler. Mit dem dritten deutschen Finanzmarktförderungsgesetz wurde die amtliche Regulierung abgeschafft und seit der weltweiten Verbreitung des Internets sind immer mehr Broker ausschließlich online tätig.

Wie finde ich den passenden Online-Broker?

Der einfachste und schnellste Weg, den passenden Anbieter zu finden, ist unser Online-Broker Vergleich. Wir bieten Ihnen einen kostenlosen Vergleich einer Vielzahl von Brokern an, damit Sie den passenden Anbieter finden. Wenn Sie die Seiten der verschiedenen Online-Broker aufrufen, informiert jedes Unternehmen über seine besonderen Vorzüge. Die genauen Einzelheiten finden sich jedoch häufig erst im Kleingedruckten. Um Ihnen die mühsame Suche nach den Details zu ersparen, berücksichtigen wir in unserem Vergleich zahlreiche Aspekte, die für die Suche nach dem passenden Online-Anbieter wichtig sind:

  • Welche Produkte bieten die verschiedenen Broker an?
  • Mit welcher Handelsplattform arbeitet der Broker?
  • Welcher Einlagensicherung unterliegen die Anbieter?
  • Mit welchen Kosten müssen die Händler rechnen?
  • Ist mobile Trading möglich?
  • Welchen Support bietet der Broker?

Was für ein Anleger sind Sie?

Sicherer AnlegerBevor Sie sich für einen Aktienbroker entscheiden, sollten Sie wissen, was für ein Anleger Sie sind. Am Finanzmarkt sind vor allem diese beiden Anlegertypen aktiv:

  1. konservative Investoren
  2. risikobereite Anleger

Konservative Investoren legen ihr Geld vor allem in den Aktien von Firmen an, die sich in einem der bekannten Indizes befinden. Die Anleger verlassen sich darauf, dass es bei den 30 bedeutenden Unternehmen, die im Deutschen Aktienindex (DAX) vertreten sind, um grundsolide Betriebe handelt, die eine gute Rendite versprechen. Investoren, die auch internationale Aktien handeln, richten sich nach den Werten, die im amerikanischen Dow Jones oder im japanischen Leitindex Nikkei gelistet sind.

Einem risikobereiten Anleger ist die Rendite sehr wichtig. Mit steigender Rendite steigt aber oft das Risiko, Geld zu verlieren. Daher sollten sich die Anleger an die Weisheit „Gier frisst Hirn“ halten und bei verlockenden Angeboten nicht übereilt handeln.

Handeln Sie an in- und ausländischen Börsenplätzen?

Wenn Sie Anfänger im Börsenhandel sind, sollten Sie sich zunächst auf die inländischen Börsenplätze konzentrieren. In Deutschland bestehen acht Wertpapierbörsen. Außerdem können die Anleger im Inland Devisen, Wertpapiertermingeschäfte und Warentermingeschäfte jeweils an einer separaten Börse handeln. Die Frankfurter Börse hat die größte Bedeutung für den inländischen Wertpapierhandel. Hier findet sich auch der elektronische Handelsplatz Xetra, über den circa 90 % des Aktienhandels abgewickelt werden.

Wenn Sie auch an ausländischen Börsen handeln möchten, können Sie über einen Broker Vergleich nach Brokern suchen, die auch im Ausland tätig sind. Zu den bekanntesten ausländischen Börsen zählen London Stock Exchange (LSE), Euronext in Amsterdam, Japan Exchange Group in Tokio sowie in den USA New York Stock Exchange (NYSE) und die elektronische Börse Nasdaq.

Was macht einen guten Online-Broker aus?

Um einen guten Online-Broker zu finden, müssen Anleger auf verschiedene Kriterien achten. Einer der wichtigsten Punkte sind die Kosten, die für den Aktienhandel anfallen. Die Gebühren der Broker gehen zulasten der Rendite und sollten daher miteinander verglichen werden. Der günstigste Broker muss aber nicht der beste Online-Broker für einen Anleger sein. Neben niedrigen Handelsprovisionen sind eine zuverlässige Handelssoftware und eine übersichtliche Plattform ebenso wichtig. Wenn ein Händler eine Order eingibt, sollte sie in Echtzeit ausgeführt werden. Das ist bei einem volatilen Markt, der große und schnelle Kursschwankungen aufweist, besonders wichtig. Vor allem Online-Anbieter führen die Depotkonten häufig kostenlos, während viele Filialbanken Kontoführungsgebühren für Depots in Rechnung stellen. Anfänger sollten nach einem Broker suchen, der einen deutschsprachigen Support anbietet. Auch Webinare oder ein Chat mit anderen Händlern machen einen guten Online-Broker aus.

Investment- und Produktangebot

Nicht jeder Broker bietet sämtliche Finanzprodukte an, die der Aktienmarkt hergibt. Wenn Sie auf der Suche nach einem passenden Anbieter sind, müssen Sie sich zunächst überlegen, mit welchen Produkten Sie handeln möchten. Anschließend kann eine gezielte Suche gestartet werden, die zeigt, welcher Online-Broker am besten zu Ihrem Anlageverhalten passt. Die meisten Broker bieten neben dem Handel mit Aktien auch andere Handelsmöglichkeiten an, die mit dem Aktienhandel zusammenhängen. Daher finden Sie bei einer Brokersuche auch Treffer, die Ihnen den Handel mit diesen Investmentformen ermöglichen:

  • Fonds
  • Exchange Traded Funds (ETF)
  • Optionen
  • Optionsscheine
  • Zertifikate
  • Anleihen
  • Contracts for Difference (CFD)
  • Futures
  • Devisen

Auch wenn Sie diese Anlageformen anfangs nicht nutzen, ist es vorteilhaft, wenn Ihr Broker diese Möglichkeiten bietet. Mit steigender Erfahrung und den ersten finanziellen Erfolgen wächst das Interesse an alternativen Handelsmöglichkeiten, die Sie dann ohne einen Brokerwechsel sofort nutzen können.

Benutzerfreundlichkeit der Handelsplattform und Software

Online-Boker Vergleich HandelsplattformSowohl die Handelsplattform eines Aktienbrokers als auch die Software, die der Broker nutzt, sind sehr wichtige Punkte bei der Auswahl. Die Plattform sollte übersichtlich aufgebaut sein, sodass die Anwender jeden gesuchten Bereich sofort finden und aufrufen können. Viele Online-Broker haben ihren Sitz im Ausland oder deutsche Anbieter sind international tätig. Daher gehört eine Handelsplattform, bei der die Nutzer die Sprache individuell einstellen können, mittlerweile zum Standard. Die Plattform sollte verschiedene Werkzeuge anbieten, die den Anlegern den Handel mit Aktien erleichtern. Mithilfe der Tools können die Händler Kursanalysen vornehmen und schnell auf Änderungen am Aktienmarkt reagieren. Eine zuverlässige Software ist ebenso wichtig wie eine verständliche Plattform. Die Software muss die Order sofort verarbeiten und sollte die Aktienkurse in Echtzeit anzeigen.

Depotkosten und Ordergebühren

Depotkosten und OrdergebührenDie Kosten, die mit dem Aktienhandel verbunden sind, stellen einen wichtigen Faktor bei der Berechnung der Rendite dar. Durch einen Online-Broker Vergleich stellen Sie schnell fest, dass es große Differenzen zwischen den einzelnen Anbietern gibt. Ein empfehlenswerter Broker bietet eine kostenlose Kontoführung des Depotkontos an. Ein guter Online-Broker hat auch ein Demokonto im Angebot, mit dem die Anleger den Aktienhandel unverbindlich ausprobieren können. Die Nutzung des Demokontos ist bei einigen Brokern kostenlos, während andere Anbieter eine Gebühr dafür verlangen.

Die Ordergebühren sind ebenfalls ein erheblicher Kostenfaktor. Die Gebühren setzen sich zusammen aus der Orderprovision, der pauschalen Handelsplatzgebühr und der Börsengebühr. An den Regionalbörsen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München und Stuttgart kommt außerdem bei einigen Transaktionen noch Maklercourtage, auch als Handelsentgelt bezeichnet, hinzu. Während die Broker die Handelsplatzgebühr, die Börsengebühr und die Maklercourtage nur an die Händler weitergeben, können Sie die Orderprovision selbst bestimmen. Hier lohnt sich die Suche nach einer Flatrate oder nach Orderpaketen zum Festpreis.

Gebühren der Online-Broker im Vergleich

Sicherheit: Wie ist Ihre Einlage geschützt?

Wenn Sie mit Aktien handeln, werden die gekauften Papiere in Ihr Depotkonto eingebucht. Als Referenzkonto für das Depot benötigen Sie ein Girokonto oder ein Tagesgeldkonto. Falls es sich bei dem Broker um eine Vollbank handelt, können Sie diese Konten bei demselben Anbieter führen. Ansonsten erfolgt die Kontoführung bei einem anderen Kreditinstitut. Die Wertpapiere, die sich in Ihrem Depot befinden, bleiben in Ihrem Besitz. Der Broker ist lediglich der Aufbewahrer der Papiere und Sie können jederzeit die Herausgabe verlangen. Daher gehen die Wertpapiere auch bei der Insolvenz des Brokers nicht verloren, sondern werden lediglich in ein neues Depot bei einem anderen Anbieter übertragen. Die Übertragung erfolgt online.

Anders sieht es mit dem Guthaben auf dem Referenzkonto zu dem Depotkonto aus. Dieses Guthaben kann verloren gehen, sofern der Onlinebroker nicht einer gesetzlichen Einlagensicherung oder der zusätzlichen Absicherung durch einen Bankenverbund unterliegt.

Regulierung des Online-Brokers

Die Kontrolle eines Online-Brokers durch nationale oder internationale Finanzbehörden spielt ebenfalls eine große Rolle bei der Sicherheit des eigenen Geldes. Deutsche Broker werden von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) kontrolliert. In den meisten europäischen Staaten existieren ebenfalls nationale Aufsichtsbehörden, die die Seriosität und Sicherheit der Broker garantieren.

Anders sieht es bei Online-Brokern aus, die offshore reguliert sind. An Offshore-Finanzplätzen besteht häufig nur eine minimale Aufsicht über den Finanzmarkt. Online-Anbieter mit einem Geschäftssitz in Übersee bieten häufig sehr gute Konditionen oder den Handel mit Aktien an, die einen hohen Gewinn versprechen. Trotz der guten Renditeaussichten sollten Sie von diesen Anbietern Abstand nehmen, da Sie Ihr Geld schnell verlieren können.

Schulungsangebote

Online-Broker SchulungsangeboteNicht nur Anfänger im Handel mit Aktien profitieren von einem Online-Broker, der umfangreiche Schulungsmaßnahmen anbietet. Auch erfahrene Händler können von anderen Tradern lernen oder sich in einer der folgenden Maßnahmen wertvolle Tipps abholen:

  • Webinare
  • Schulungen
  • Seminare vor Ort in ausgesuchten Städten
  • Video Guides
  • Leitfäden zum Download
  • Einführungsprogramme für Anfänger
  • Chats in Echtzeit

Eine der wichtigsten Maßnahmen für den erfolgreichen Aktienhandel ist die Entwicklung einer Handelsstrategie. Bei den diversen Schulungsangeboten erfahren die Anleger, wie sie eine eigene Strategie entwickeln können und welche Hilfsmittel der Broker ihnen dazu zur Verfügung stellt. Erfolgreiche Händler geben Tipps, mit welcher Strategie sie erfolgreich waren und wie andere Trader einen noch größeren Gewinn erzielen können. Einige der Schulungsangebote sind kostenfrei, während die Broker für bestimmte Fortbildungsmaßnahmen eine Gebühr verlangen.

Service und Support

Jeder Händler braucht Unterstützung im Handel mit Wertpapieren oder bei einer nicht funktionierenden Technik. Daher sind ein guter Support und ein zuverlässiger Kundenservice sehr wichtige Faktoren bei der Auswahl eines Online-Brokers. Der Kundenservice sollte Deutsch sprechen, sofern der Händler nicht fließend Englisch spricht und sich auch mit den englischen Fachausdrücken im Aktienhandel und bei der Behandlung von technischen Problemen auskennt.

Empfehlenswerte Online-Broker bieten einen telefonischen Kundensupport an, der im Idealfall 24 Stunden am Tag und auch am Wochenende zu erreichen ist. Vor allem Händler, die mit internationalen Aktien handeln, sind wegen der Zeitverschiebungen auch in der Nacht oder sonntags aktiv. Auf der Homepage der Broker sind außerdem weitere Kontaktmöglichkeiten per Fax oder per E-Mail angegeben. Über einen Brokervergleich können die Anleger auch nach einem Anbieter suchen, dessen Mitarbeiter zu bestimmten Zeiten über einen Chat erreichbar sind.

Mit unserem Broker Vergleich finden Sie den besten Broker

Wenn Sie unseren Broker Vergleich nutzen, finden Sie garantiert den Broker, der genau zu Ihren Anforderungen passt. Dank einer Vielzahl an Filterkriterien können Sie angeben, dass Sie nach einem Online-Broker suchen, der den Handel mit Aktien anbietet. Erfahrene Händler führen auch Leerverkäufe von Aktien durch oder möchten auf Margin handeln. Diese Suchkriterien berücksichtigt unser Broker Vergleich ebenso wie verschiedene Ordermöglichkeiten oder die Auswahl der gewünschten Handelsplattform. Da wir großen Wert auf die Sicherheit Ihrer Gelder legen finden Sie in unserem Vergleich Informationen welcher Einlagensicherung die Broker unterliegen müssen und ob die Broker über eine eigene Brokerlizenz verfügen. Ansonsten müssen Sie sich bei einer Auseinandersetzung an die Muttergesellschaft des Anbieters wenden, die auch im Ausland ansässig sein kann.

Zum Online-Broker Vergleich

Vom Online-Broker Vergleich profitieren

Neben Ihren individuellen Auswahlkriterien für den perfekten Online-Broker können Sie sich auch auf die Bewertungen anderer Kunden verlassen. In unserem Online-Broker Vergleich werden die Kundenbewertungen zusammengefasst und übersichtlich dargestellt. Wir informieren Sie, welche Erfahrungen andere Trader mit den jeweiligen Brokern gemacht haben. Dabei berücksichtigen wir folgende Punkte:

  • Service
  • Kundenbetreuung
  • Kursstellung
  • Orderausführung
  • Handelssoftware
  • Erreichbarkeit

Andere Händler berichten, mit welcher Software der Online-Broker arbeitet, wie sich die Gebühren zusammensetzen, wie gut der Kundenservice zu erreichen ist und welche Besonderheiten der Broker bietet. Wir überprüfen die Kundenmeinungen und versehen sie mit unserem Zertifikat, sofern wir die Echtheit bestätigen können. So erhalten Sie einen Überblick über echte Händlermeinungen. Dank dieser Transparenz über die verschiedenen Angebote können Sie sich nach unserem Brokervergleich für den besten Broker entscheiden.

Was macht unseren Brokervergleich so einzigartig?

Wir beziehen eine Vielzahl an Brokern in unseren Brokervergleich ein. Wenn Sie sich entschließen, nach den ersten Erfolgen im Aktienhandel auch mit Optionsscheinen, ETFs, Devisen, CFDs oder Futures zu handeln, können Sie mithilfe unseres Vergleichs ebenfalls den passenden Broker finden. Damit Sie die Kosten der verschiedenen Anbieter schnell und einfach gegenüberstellen können, bieten wir Ihnen außerdem unseren Kostenrechner an. So können Sie einfach und präzise nach dem Online-Broker suchen, mit dem Sie dank niedriger Kosten die höchsten Erträge erzielen.

Objektiv und unabhängig

Wir garantieren einen objektiven und unabhängigen Vergleich verschiedener Online-Broker. Dabei nehmen wir keine eigene Bewertung vor, sondern stellen Ihnen nur objektiv die verschiedenen Anbieter vor. Sie entscheiden selbst, mit welchem Broker Sie zusammenarbeiten möchten und welcher Online-Anbieter am besten zu Ihren Erfahrungen und Ihren Erwartungen passt. Wir unterstützen Sie bei der Suche mit unserem Expertenwissen über die verschiedenen Broker und den Handel mit Aktien.

Die geprüften Bewertungen anderer Händler sind ebenfalls ein gutes Hilfsmittel, um den passenden Broker für Ihren Aktienhandel zu finden. Profitieren Sie von den guten und schlechten Erfahrungen anderer Trader, sodass Sie sich für den besten Anbieter entscheiden können. So verlieren Sie keine Zeit mit einer aufwendigen Recherche, sondern können sofort mit dem ertragreichen Handel mit Aktien und anderen Finanzprodukten beginnen.

Finden Sie die besten Online-Broker im Vergleich

Alle Angaben im Aktien-Broker-Vergleich ohne Gewähr. Die Kosten berechnen sich auf Basis der aktuellen Konditionen. Bei Wertpapiertransaktionen können bei einigen Brokern zusätzlich zu den Bankgebühren fremde Spesen anfallen.

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Online-Broker Vergleich
4.5 (90%) 2 votes